Offene Angebote für Senioren in Horsthausen

Gruppe bzw. Treff
Tag
Zeit
Ort
Frühschoppen
Montag
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Kreativfrühstück
Dienstag
09:00–11:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
   Anmeldung erbeten
Seniorengymnastik
Dienstag
09:30–11:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Hockergymnastik
Dienstag
09:30–11:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Spielenachmittag
Dienstag
15:00–17:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Horsthauser Chor
Dienstag
19:00‐?? Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Bibelkreis
Mittwoch uW
09:30–11:30 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Frühschoppen
Mittwoch
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Männerkreis
Mittwoch
14:30–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Bunter Nachmittag
2. Mittwoch dM
15:00–17:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Marktcafé
Donnerstag
09:00–12:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Stadtteilfrühstück
1. Donnerstag dM
10:00–12:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Frühschoppen
Donnerstag
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrums St. Barbara
Frauenhilfe Elpeshof
Donnerstag uW
15:00–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Frauenhilfe Horsthausen
Donnerstag gW
15:00–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Stadtteilfrühstück
Freitag
09:30–12:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Demenz‐Café
Freitag uW
10:00–13:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen

Legende:
dM
des Monats
gW
in geraden Kalenderwochen
uW
in ungeraden Kalenderwochen




Das Pferd von St. Martin

Bild
Warum ist eigentlich das Pferd von St. Martin niemals Gegenstand der Betrachtung – obwohl jedes Kind auf dem Martinszug sich wünscht, einmal so zu reiten wie St. Martin? Jedes Kind wünscht sich einmal so erwachsen zu werden wie St. Martin und teilen zu können.

Nur Teilen, nicht etwa alles hergeben, ist Kern der Martinsgeschichte. Nur Teilen leicht gesagt, wo selbst Erwachsene doch manchmal Schwierigkeiten mit dem Teilen haben. Also wenn das Pferd von St. Martin sprechen könnte, hätte es vielleicht zu der Geschichte gesagt: Geteiltes Leid ist halbes Leid – Freude teilen ist doppelte Freude. (NN)
07.11.2021

Startpunkt Vereinigung der Kirchengemeinden in Herne – Gemeindeversammlung

Unsere Kirchengemeinde ist mit 4 anderen Kirchengemeinden auf dem Weg zu einer Gemeinde in Herne. Der neue Name wird auf der Gemeindeversammlung am 1. Advent bekannt gegeben.

Durch viele Pressemitteilungen und einen Flyer zur Namensfindung sind Sie schon angesprochen. In der „Sommerkirche“ haben Sie die Pfarrerinnen und Pfarrer der anderen Gemeinden bei sich in der Kirche vor Ort erlebt. Seit Herbst arbeiten die Kirchengemeinde in der Konfirmandenarbeit zusammen. Begegnet sind die Menschen dieser Gemeinden sich immer schon, z. B. bei den Himmelfahrts‐ und Reformationsgottesdiensten, und vielen Verantwortlichen in Sitzungen über sechs Jahre lang. Herne ist klein und manche Gemeindeglieder unterschiedlicher Gemeinden sind miteinander bekannt. Die Verantwortlichen der Kirchengemeinden sind in vielen Gesprächen zusammengewachsen.

Am 28. November 2021, dem 1. Advent, wird nun in jeder Kirchengemeinde und auch in Bladenhorst‐Zion der Startpunkt für eine gemeinsame Gemeinde mit der Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst stattfinden. Denn: Wie werden wir eine Gemeinde?

Zentraler Akt: Die Presbyterien der Gemeinden beschließen nach Gemeindeversammlungen einen Entwurf der Vereinigungsurkunde. Nach viel Konzeptions‐ und Satzungsentwicklungen, sowie Klärungen zum Namen, Bekenntnis und den Pfarrstellen der Gemeinden kommt damit Pfingsten, der 5. Juni 2022, in den Blick: Hier werden wir die Vereinigung mit Urkunde besiegeln und einem Fest feiern.
07.11.2021