Offene Angebote für Senioren in Horsthausen

Gruppe bzw. Treff
Tag
Zeit
Ort
Frühschoppen
Montag
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Kreativfrühstück
Dienstag
09:00–11:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
   Anmeldung erbeten
Seniorengymnastik
Dienstag
09:30–11:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Hockergymnastik
Dienstag
09:30–11:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Spielenachmittag
Dienstag
15:00–17:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Horsthauser Chor
Dienstag
19:00‐?? Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Bibelkreis
Mittwoch uW
09:30–11:30 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Frühschoppen
Mittwoch
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Männerkreis
Mittwoch
14:30–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Bunter Nachmittag
2. Mittwoch dM
15:00–17:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Marktcafé
Donnerstag
09:00–12:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Barbara
Stadtteilfrühstück
1. Donnerstag dM
10:00–12:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Frühschoppen
Donnerstag
11:00–13:00 Uhr
Gemeindezentrums St. Barbara
Frauenhilfe Elpeshof
Donnerstag uW
15:00–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Frauenhilfe Horsthausen
Donnerstag gW
15:00–17:00 Uhr
Zion‐Gemeindezentrum
Stadtteilfrühstück
Freitag
09:30–12:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen
Demenz‐Café
Freitag uW
10:00–13:00 Uhr
Begegnungsstätte Horsthausen

Legende:
dM
des Monats
gW
in geraden Kalenderwochen
uW
in ungeraden Kalenderwochen




Gottesdienst „Feuer und Wasser“

Vielen Dank für den Gottesdienst‐Film zu Johannes dem Täufer. Roland, Uli, Gerd und Team haben den Gottesdienst „Feuer und Wasser“ (Link zu YouTube) als „Gottesdienst an einem anderen Ort“ als Film aufgenommen.

Es gibt schöne Naturaufnahmen von den Ostbachtalteichen. Ein stimmiger Filmgottesdienst: Gedankenpassagen sind passend mit Filmsequenzen ergänzt, ob mit Feuer im Hintergrund oder mit dem Bild vom Isenheimer Altar.
05.07.2020

Bild
Bild
Bild

Zu Corona‐Zeiten in Zion

Bild
Dieser Tage geschah es: Die Kirchenfenster waren weit auf wegen Corona. Jede*r hätte sie für die Eingänge eines Taubenschlags halten können. Darum landete Nele‐Horstine, Alex‐Horst*ine bzw. Crowd‐Horst auf dem Altar der Zionskirche.

Alle fanden ihn*sie schön und schmückend als Symbol des Heiligen Geistes für unsere Kirche. Aber alle dachten auch an die Freiheit des Vogels. Jedenfalls hat eine Taube – der wir zwar einen Namen gaben, aber deren Geschlecht wir nicht genau benennen konnten – auch so ihre Bedürfnisse in der Kirche. O Gott, der Altar, der schöne Teppich im Altarbereich, die Sitzpolster! Klar hatte die Taube Schiss – nur zu verstehen die Angst durch all die Besucher, die sie in die Freiheit locken wollten. Wir wollten die Taube und auch uns frei wissen. Doch wir konnten sie nicht retten – es war Auf und Ab mit der Taube in Zion.

Schließlich beschlossen die Kinder zumindest die Kirche zu retten mit Folie, damit die Taube ruhig Schiss haben konnte. Doch als sie in die Zionskirche kamen, war alles anders: Die Taube saß nach missglückten Befreiungsversuchen durch Feuerwehr und Taubenverein unter der Ikone von Jesus und wartete auf ihre Befreiung. Da wurden die Kinder ganz leise und andächtig. Ein Mutiger suchte das Vertrauen der Taube und nahm sie schließlich mit einem Tuch auf. Alle Kinder bestaunten die Taube und gaben sie in einen sorgsam bereiteten Karton, um sie später der Taubenrettung zu übergeben.

Doch wieder geschah, was zu einer Taube und wohl auch zum Hl. Geist gehört, sie nahm sich die Freiheit, dahin zu gehen, wo sie will. Plötzlich befreite die Taube sich aus dem Karton und flog von Zion aus in die Freiheit: Wie schön, sie in die Freiheit fliegen zu sehen in dieser Corona‐Zeit in Zion. Und wie immer bei den spannendsten Erlebnissen haben wir leider kein Foto gemacht von der schönen Taube auf dem Altar von Zion – aber wir haben’s erlebt, was Gott nach Jes. 60,16 spricht: Du wirst erkennen, dass ich dein Retter und Befreier bin (GN)
26.06.2020